Partnachklink - Schönheitschirurgie

Schönheitsoperationen in sicheren Händen - Von Anfang an gut informiert
Bei einer Schönheitsoperation ist neben Vertrauen und der Auswahl eines erfahrenen plastischen Chirurgen die eigene Informationssammlung sehr wichtig.

Sorgen Sie für klare Verhältnisse während Ihres Beratungsgespräches und seien Sie auf alle Operationsrisiken vorbereitet. Wir haben für Sie folgende Informationen bereitgestellt:

• Brustverkleinerung
• Fettabsaugung
• Schönheits-OP Risiken
• Beratungsgespräch
 

Die Bauchstraffung als plastischer Eingriff

Die Bauchstraffung (med. Abdominoplastik) umfasst den kompletten Bauchbereich und ermöglicht eine chirurgische Entfernung von überschüssigem Hautgewebe. Vor allem nach erheblichen Schwankungen des Gewichtes oder nach mehreren Schwangerschaften, leiden Frauen häufig darunter, dass sich trotz sportlicher Maßnahmen und einem normalen Körpergewicht die Haut am Bauch nicht zurückbildet.

Scham zum Schwimmen zu gehen oder bauchfrei zu tragen überwiegen und zahlreiche Patienten fühlen sich in ihrer eigenen Haut nicht mehr wohl. Auch wenn die Krankenkasse einen solchen Eingriff nur sehr selten übernimmt, nehmen viele Patienten diesen Eingriff auf sich, weil es schlichtweg keine andere Möglichkeit gibt dieses Gewebe auf eigenem Wege wegzubekommen.

 

 

Der Eingriff im Detail

Die Bauchdeckenstraffung gehört zu den umfangreichsten und schwersten plastisch-ästhetischen Eingriffen und dauert mehrere Stunden je nach Aufwand und Ist-Zustand. Bei diesem Eingriff sind sichtbare Narben so gut wie nie zu vermeiden, denn anders als bei einer Fettabsaugung, kann hier nicht mit kleinen Einstichen gearbeitet werden, sondern es müssen mit dem Skalpell ganze Hautbereiche entfernt werden. Die Schnittführung erfolgt meist unter der Hosenbundfalte und damit im nicht auf den ersten Blick sichtbaren Bereich.

Idealerweise führen Patienten eine bauchstraffung durch, wenn eine Diätperiode und der damit zusammenhängende Gewichtsverlust komplett abgeschlossen ist. Da Gewicht sollte also konstant sein. Auch ist es von Vorteil, wenn keine neuen Schwangerschaften mehr anstehen. Eine Schwangerschaft kann das Ergebnis dieser OP negativ beeinflussen und in Extremfällen auch eine neue OP notwendig machen.

Aus ästhetischen Gründen empfehlen führende plastische Chirurgen, dass eine Bauchsraffung auch immer mit einer Kombination einer Fettabsaugung erfolgen sollt, da hierdurche in noch besseres Gesamtergebnis erzielt werden kann.



Kliniken für Bauch-OP

 

Wenn Sie sich für eine Bauchstraffung entscheiden, sollten Sie sich eine der besten Kliniken in Ihrer Umgebung wählen. Das Klinikpersonal sollte gut ausgebildet sein und die Op Sääle über eine moderne Ausstattung verfügen.



Eine umfangreiche Kliniksuche finden Sie hier in Kürze.

  Impressum
© 2008 Partnachklinik.de